Sowohl Jibb als auch Madonna sind auf Lager und können direkt bestellt werden!

Jibb "BC Dreams" - RAAW of the Month im Juni

Dem RAAW of the Month im Juni steht bald eine große Reise bevor. Und zwar von Großbritannien nach Vancouver. Nachdem wir uns mit seinem Fahrer Ryan unterhalten haben, sind wir sicher: Sowohl er als auch sein Jibb sind bereit für die kanadischen Traumtrails.

Ryan, der zur Zeit in Nottingham in Großbritannien lebt, ist zwar erst seit vier Jahren auf dem Mountainbike unterwegs, kann aber auf rund 10 Jahre auf dem BMX zurückblicken. So richtig los für ihn ging es dann während der Corona-Lockdown-Zeit: “ Anfangs hab ich das Mountainbiken eher nebenbei betrieben, aber als es dann mit den Lockdowns los ging hab ich richtig losgelegt. Seither ist es ein zentraler Bestandteil in meinem Leben. ” beschreibt er seinen Werdegang. Und zwar so zentral, dass er Anfang 2023 nach Kanada auswandern wird, um dort dann die weltberühmten Trails von British Columbia vor der Haustür zu haben.

Nicht, dass er daheim in UK akuten Trailmangel hätte: “ Hier in Nottingham haben wir einige echt ordentliche Local Trails, die größtenteils aus Jump Lines und kurvigen Singletrails bestehen. Die Wochenenden verbringe ich meist an etwas entfernteren Spots. Am liebsten bin ich aber in Bikeparks wie DYFI, dem Revolution Bike Park oder dem Black Mountain Cycle Centre unterwegs oder entdecke verschiedene Spots in Schottland.

Als Bikepark- und Airtime-Fan fiel Ryan die Entscheidung zwischen Jibb und Madonna zunächst nicht leicht. “ Ursprünglich wollte ich mir das Madonna holen, doch nach genauerem Überlegen erschien es mir etwas “too much” für meine Local Trails, auf denen ich am Ende doch die meiste Zeit verbringe - Bikeparks hin oder her. Viele machen den Fehler zu denken, dass mehr Federweg immer besser ist, aber wenn man nicht gerade auf Worldcup- oder EWS-Strecken unterwegs ist, ist man mit weniger Federweg oft besser bedient. ”, erklärt er seine Überlegungen. “Moderne Enduro-Bikes sind inzwischen meist darauf ausgelegt, selbst die gröbsten Trails komplett glattzubügeln - das Jibb fährt sich da zum Glück völlig anders und passt so perfekt zu meinem verspielten und aktiven Fahrstil. Ich springe lieber an jeder Wurzel ab und genieße die Airtime, statt nur stumpf über alles drüberzuballern. Meiner Meinung sorgt weniger Federweg für eine bessere Fahrtechnik.”

Um auch auf den härtesten Strecken nicht in Bredouille zu kommen, hat sich Ryan dann für einen etwas robusteren Aufbau mit Rock Shox Deluxe Ultimate-Stahlfederdämpfer und einer RockShox Lyrik RC2 Air-Federgabel mit 160mm Federweg entschieden.

160 mm Federgabel, Dropper Post von Crankbrothers

Für die ersten 5 Monate ist er sein Jibb zunächst mit 27,5”-Laufrädern gefahren, statt wie vorgesehen mit 29”. (Davon raten wir übrigens dringend ab, das Jibb ist durch und durch als 29er Bike konstruiert!) Teils weil er so den Laufradsatz aus seinem vorherigen Bike weiterverwenden konnte, teils aber auch weil er 29”-Laufrädern noch etwas skeptisch gegenüberstand: “ Meine größte Sorge beim Wechsel von 27,5” auf 29” war, dass sich mein Bike dadurch deutlich größer und träger anfühlen würde. ” Doch weit gefehlt, inzwischen bezeichnet Ryan die erste Ausfahrt auf 29er-Laufrädern sogar als eines seiner Highlights mit dem Bike. “ Ich war absolut positiv überrascht! Inzwischen bin ich seit über 2 Monaten mit den größeren Laufrädern unterwegs und nicht einmal hatte ich das Gefühl, dass sie mich gestört haben. Ganz im Gegenteil, sie haben mich deutlich schneller gemacht! ”. Irgendwann will er noch aus Neugier mit einem Mullet-Setup experimentieren, aber seit dem Wechsel auf 29” läuft sein Jibb so rund, dass das erstmal hinten ansteht. Auch hier lautet unsere Empfehlung, es bei 29”-Laufrädern zu belassen - mehr zum Thema Mullet-Aufbau findet ihr hier in unserer Knowledge Base .

Die neuen Laufräder hat Ryan übrigens selbst aufgebaut und dabei auf Hope Pro 4 Naben und DT Swiss EX511 WT Felgen gesetzt. Am Vorderrad sind Maxxis Assagai EXO Maxx Terra 2.5 WT aufgezogen, hinten setzt er ganz klassisch auf die Maxxis Minion DHR II EXO+ Maxx Terra 2.4 WT.

Auch die restliche Ausstattung präsentiert sich solide und zeigt, dass man auch ohne absolute High-End Komponenten ein schickes und hervorragend funktionierendes Bike zusammenstellen kann. Angetrieben wird das Bike von SRAMs GX 11-fach Gruppe mit 170mm Kurbel. Um ausreichend Verzögerung kümmert sich ein Satz Magura MT5 Bremsen mit MT Trail 1-Finger-Bremshebeln.

Die Ausstattung im Detail

Rahmen Jibb Gr. L Alu Raw
Federgabel Rock Shox Lyrik RC2 Air, 160mm
Dämpfer Rock Shox Deluxe Ultimate Coil, 500er-Feder
Laufräder Hope Pro 4, DT Swiss EX511 WT (selbst eingespeicht)
Reifen VR: Maxxis Assagai EXO Maxx Terra 2.5 WT / HR: Maxxis DHR EXO+ Maxx Terra 2.4 WT
Steuersatz Acros
Vorbau Burgtec Enduro MK3 35mm
Lenker Burgtec Ride High 38mm
Griffe ODI Elite pro
Bremsen Magura MT5 mit Trail 1-Finger Bremshebeln
Bremsscheiben Magura Storm HC 203mm Scheiben vorne und hinten
Schaltwerk Sram Gx 1x11
Schalthebel Sram Gx 11 speed
Kurbeln Sram Gx Carbon 170mm
Kettenblatt Sram GX
Kassette Sram GX 11 speed 10-52
Kette Sram 11 speed
Kettenführung OneUp Bash Guide ISCG05 V2
Sattelstütze Crank Brothers Highline 3
Flaschenhalter Fidlock 590
Fender 3dumb Drink From Within
Sattel Burgtec Cloud BoostL
Gewicht 17.13 kg

Ryan zeigt sich mit dem Ergebnis super zufrieden: “ Ich liebe das Gefühl, beim Fahren zentral IM Bike zu stehen - bei den anderen Bikes, die ich gefahren bin, hatte ich immer das Gefühl eher AUF dem Bike mitzufahren. Im Kombination mit dem kurzen Hinterbau entsteht so ein super verspieltes Bike, dass sich selbst bei Highspeed mit wenig Kraftaufwand in Anlieger werfen lässt und aus jeder Kante einen Absprung macht. Ich kann es kaum erwarten, damit die Trails in BC in Angriff zu nehmen.

Bei der Entwicklung des Jibb haben wir viel Wert auf einen vielseitigen Charakter gelegt und wollten ein Bike schaffen, dass man auf ganz verschiedene Art und Weise aufbauen und bewegen kann. Trotzdem hatten wir natürlich einen Fahrertypen im Kopf, den wir mit dem Jibb besonders glücklich machen wollten und genau den erkennen wir in Ryan zu 100% wieder. Entsprechend freut uns seine Begeisterung fürs Jibb natürlich besonders. Wir wissen aus eigener Erfahrung , dass das Jibb auch für Kanada das perfekte Arbeitsgerät ist und freuen uns auf die ersten Bilder dieses RAAW of the Months auf (oder über!) den Trails von BC.

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

Here for the news?

We just launched the Madonna V2 and it already won over media experts. Click the button below to find out more!

Madonna V2

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Hauptmenü

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen